Archiv der Kategorie: 2015

Das soll nicht wieder vorkommen…

… Naja, zumindest soll es nicht die Regel werden. Aber: Besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.
Also:

Liebe Freundinnen und Freunde des HKW Gottsdorf, das Wetter ist schön, fast schon zu schön, gefühlt sommerlich.
Und trotzdem wird die Frühlingswanderung
https://hkwgottsdorf.wordpress.com/2015/02/28/fruhlingswanderung-21-marz-2015/ stattfinden. Darum rein vorsorglich: wir gehen bei jedem Wetter. Selbst wenn Frost und Schneeregen drohen sollten. Also bitte: für die Frühlingswanderung gibt es kein schlechtes Wetter sondern höchstens unpassend gekleidete Menschen 😉

Und für alle, denen der Gottsdorfer Wald am Herzen liegt, hier noch der Hinweis auf die Möglichkeit, unsere Arbeiten zur Waldpflege zu unterstützen:
https://www.betterplace.org/de/projects/22350-wald-in-gottsdorf-mischwald-statt-kiefern-monokultur/news/112018

Abschließend sei hier versprochen, dass mehrfache Einladungen wie diese die absolute Ausnahme bleiben (-;

Wie freuen uns auf Sie und Euch und einen fröhlichen gemeinsamen Nachmittag.

Beste Grüße
Lutz Faulhaber

HKW-Gottsdorf e.V.
Projektbetreuung: Detlef David
Vorstand: Lutz Faulhaber

SommerAusKlang 2015 mit: Sherz & Shine &amp und Mal

SommerAusKlang

Am 5.Sept. 2015 19:00 Uhr:

Konzert mit Sherz & Shine & Mal aus Berlin und Wiesenburg.

s.a. youtube.

Das HKW lacht 2015 an

Mit frischer Kraft geht das HKW nach der Winterpause ins Jahr 2015. Wir laden herzlich ein zu folgenden Vorhaben:

Frühlingswanderung am Sa., 21. März um 15:00; wir treffen uns am HKW, wollen die Dachsberge einen Hügel, der auch Fuchsberg genannt wird, besteigen und abschließend das Labyrinth auf der Kunstwiese besuchen.

Zum Tag des offenen Ateliers am 2. und 3.Mai werden – neben der ja immer offenen alten Schmiede auch art(T)raum und artRaumStation geöffnet sein und Arbeiten verschiedener Künstler/-innen zeigen.

Wiesencafé an Christi Himmelfahrt, dem 14. Mai, von 15:00 bis 17:00 auf der KunstWiese;

Am 16. Mai um 15:00 Uhr feiern wir im art(T)raum die Vernissage der ersten Ausstellung der Saison: Samen – Kapsel mit Malerei und Keramiken von Ilona Kuckert (flyer). Für die Finissage bitte den 7. Juni, 15:00 vormerken.
Die Ausstellung ist auch am Deutschen Mühlentag, Pfingsmontag, den 25. Mai ganztägig geöffnet.

Die Ausstellung Illustrationen von Gudrun Lenz zeigen wir ab 20. Juni im art(T)raum (flyer). Wir laden ein zur Vernissage um 15:00 Uhr sowie zur Finissage am 12. Juli um 15:00 Uhr.

Auch in diesem Jahr laden wir zur Teilnahme an folgenden workshops ein:
shibori 16. bis 25.7. (nur nach Anmeldung) sowie
Keramik 23. bis 29.8. – Thema: Feldbrand – (nur nach Anmeldung).

Am 5. Sept. 2015 erleben wir den SommerAusKlang“ – ein Konzert mit Sherz & Shine & Mal aus Berlin und Wiesenburg.

Am 3. Okt. 2015 enthüllen wir den neuen Schattenspender für die nun schon 21 Jahre alte Sonnenuhr am Röthpul – in aller Öffentlichkeit. Die Künstelerin Armgard Stenzel ist die eigentliche Schattenspenderin, …

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 7. März um 15:00 Uhr im  art(T)raum statt. Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf ein einzigartiges Programm mit unseren Freunden und Gästen!
Sie sind uns auch außerhalb der genannten Termine willkommen, bitte rufen Sie dann zuvor an (s. Kontakte, rechte Spalte).

P.S.: Unser Waldbauprojekt läuft, pardon: wächst weiter (-:

Frühlingswanderung 21. März 2015

Zur Frühlingswanderung 2015 führt uns Herr Heinrich über die Dachsberge den Fuchsberg *) und an der Kunstwiese vorbei zurück zum Treffpunkt: dem HKW, dem ehemaligen Buswartehäuschen und früherer Dorfschmiede. Wir treffen uns dort um 15:00 Uhr.

cimg9247 mail

EINLADUNG

… und nachdem die fröhliche Runde plaudernd über Fuchs, Wildsau, Dachs und Hasenpfeifen wieder zurückgekehrt war, blieb ein Dank an den auskunftsfreudigen Jäger Uwe Heinrich und die Freude über die gemeinsamen Stunden.

   *) Tatsächlich gingen wir lange von der Bezeichnung als Dachsberge als der gebräuchlichen aus. Unterwegs erfuhren wir, dass diese Bezeichnung unüblich, naja, nur bei einem seeehr kleinen Teil der Gottsdorfer üblich ist. Das hätten wir dann also auch gelernt (-;

Zum Saisonabschluss 2014: nachhaltige Waldwirtschaft. Wir beginnen.

Das HKW ist ein Kultur-Ort für unterschiedlichste Vorstellungs-Welten. Sie zusammen zu führen ist nicht nur eine Aufgabe, die wir beständig mit künstlerischen Mitteln fördern, sondern auch immer wieder ganz praktisch einüben. Die Verträglichkeit unseres Tuns mit dem guten Bestand der Welt gehört dabei zu den tragenden Ideen.

So passt es für uns, den Wald um Gottsdorf nicht nur als Geschenk zu sehen, sondern seine quasi-industrielle, monokulturelle Bepflanzung als Herausforderung. Wir wollen nun auch einen aktiven Beitrag leisten, den bedauerlichen und nicht nachhaltigen Zustand des Waldes zu überwinden. Deshalb werden wir im Oktober einen Wildschutzzaun setzen und in dessen Schutz heimische Laubgehölze ansiedeln. Für nähere Informationen siehe die Projektbeschreibung bei wikiwoods (hier).

Angesichts der guten Resonanz auf unser bisheriges Tun hoffen wir auch für dieses Projekt auf großzügige Unterstützung. Die darf gern von der Essens-Versorgung der am Vorhaben Tätigen („Arbeiter“) oder dem Mitarbeiten bis zu finanzieller Beteiligung reichen (das Spendenprojekt bei betterplace habe wir beendet).

Wie immer freuen wir uns auf gemeinsam erlebte Zeit, gemeinsames Tun mit unseren Freunden und Gästen.